10 kreative Ideen zum Muttertag

11157461_945895382141597_8988484246539994336_o

Der Sommer kommt mit großen Schritten, es wird wieder warm und grün draußen. Bei strahlenden Sonnenschein wird das erste Eis wird genossen. Der Blick in den Kalender verrät…..oh Schreck! Nächstes Wochenende ist ja Muttertag. Jetzt ist guter Rat teuer. Blumen und Karte kaufen, langweilig, das kann doch jeder. Wir stellen euch zehn kreative Ideen zum selber machen vor, die jeder Mutter ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

Fadenherz

Diese Wand-Deko ist nicht nur einfach geheimwerkt, sie zeigt euch euer großes Herz und Liebe.

Ihr braucht:

– Holzplatte

– Nägel

– rotes Garn oder Wolle

– Wandhalterung

– Schere

– eventuell Farbe oder Lack

  1. Je nach eurer Vorstellung besorgt ihr eine Holzplatte im Baumarkt. Das Material kann je nach Belieben gewählt werden, sollte aber nicht zu hart sein oder leicht splittern. Eine Mindestdicke von ca. 8mm ist für das spätere Nägel einschlagen von Vorteil. Im Markt könnt ihr euch auch die Platte passgenau auf euren Wunsch zuschneiden lassen.
  2. Auf der Rückseite der Platte für später eine Wandhalterung anbringen.
  3. Die Platte lackieren oder farbig anmalen und trocknen lassen.
  4. Malt oder druckt währenddessen eine Herzvorlage, in gewünschter Größe, aus.
  5. Die Vorlage ausschneiden und den Umriss auf das Holz übertragen, alternativ könnt ihr das Blatt auf die Platte mit etwas Klebeband befestigen, damit es nicht verrutscht.
  6. Jetzt schlagt in regelmäßigen Abständen entlang der Linie die Nägel ein, aber nicht zu weit, damit der Faden noch drum passt.
  7. Jetzt kommt der spaßigste Teil. Verknotet den Faden an einem der Nägel. Von dort aus wickelt ihr den Faden einmal rundherum um jeden Nagelkopf. Wenn ihr wieder am Ausgangspunkt angekommen seid, spannt das Garn kreuz und quer über das ganze Herz. Hier gibt es kein richtig oder falsch, am Ende soll das Herz möglichst ausgefüllt sein

Bei dieser Idee ist eurer Phantasie keine Grenze gesetzt. Ihr könnt viele kleine Herzen, Sterne oder euer persönliches Lieblingsmotiv machen. Benutzt verschieden farbiges Garn oder arbeitet Muster in das Bild mit ein. Oder lasst ein Motiv (zum Beispiel Initialen) frei. Auf die Fäden, fertig – los!